Sonntag, 3. Oktober 2021

Die besondere "Brinksknapp-Runde": Auf der unbekannten Seite

 




5,8 km / 26 Hm.

So, 03.10.2021

Track



Ich müsste wirklich recherchieren, um zu wissen, wie oft ich auf meinen zahlreichen Wanderungen durch die Haard alleine schon am Brinksknapp vorbeigekommen bin; einem meiner absoluten Lieblingsplätze dort.

Heute, an meinem 79. (!) Besuch in meinem Lieblingswald, bei dem mich diesmal auch mein Schatz begleitete, sahen wir uns diesen idyllischen Weiher erstmals von seiner anderen, versteckten Seite aus an. Denn um hierher zu kommen, mussten wir uns schon ein kleines Stück durchs Unterholz kämpfen; keiner der Wege führt hier unmittelbar bis an das Wasser heran.

Die Mühe lohnte sich und der tolle Anblick dieses malerischen Idylls ließ auch das regnerische Wetter vergessen. Gerade heute, aus neuer Perspektive, wirkte dieser schon so oft besuchte Ort ganz besonders friedlich auf mich.

Ich hätte den ganzen Tag hier verweilen können. Aber wie das im Leben so ist: irgendwann muss man sich immer auf den Weiterweg machen. 

Während unserer kleinen Rundtour wanderten wir noch über den Flaesheimer Weg bis zur "Halter Pforte" und von dort zurück zum Parkplatz "Forsthaus Haidberg" nördlich von Marl-Sinsen, wo wir zwei Stunden zuvor gestartet sind.

Mit sechs Kilometern nicht gerade die sportliche Herausforderung, aber eine perfekte kleine Runde für die Seele.




Skulpturen am Wanderparkplatz "Forsthaus Haidberg"

Der Haardgrenzweg




An der Grenze zwischen Oer-Erkenschwick und Marl


















Auf der anderen Seite ist die Aussichtsplattform zu erkennen.




Eine völlig neue Perspektive







Die Aussichtsplattform auf der bekannten Seite des Brinksknapp




Die Halter Pforte



Zwei glückliche Gesellen :-)






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen