Samstag, 4. September 2021

Auf dem Westwall-Wanderweg

 



11,5 km / 220 Hm.

Sa, 04.09.2021

Track



Heute haben wir einen Ausflug an den Westwall bei Simmerath unternommen, wo zwischen Oktober 1944 und Februar 1945 eine der schwersten Schlachten des Zweiten Weltkriegs stattfand.

So trifft man im südlichen Hürtgenwald immer wieder auf Soldatengräber, Bunker und Gedenktafeln. An der sogenannten "Höckerlinie" entlang verläuft ein Teil des Westwall-Wanderwegs, der streckenweise direkt über das Fundament der Betonhöcker führt und besonders im Kranzbruchvenn geradezu ein Abenteuer darstellt. Hier versteckt sich am Ende eines kleinen Seitenpfades auch das Heckkreuz.

Diesmal waren es drei kleine, aber informative Wanderstrecken von 2, 4 und 5 Kilometern.




























Bunkerreste am Ochsenkopf






Mehrere Bunker am "Buhlert"





















Die Höckerlinie bei Simmerath
















Abenteuerlicher Weg durch das Kranzbruchvenn







Das Heckkreuz am Westwall







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen