Mittwoch, 16. Juni 2021

An der süßen und sauren Epscheid und das Volmetal bei Priorei





16,4 km / 450 Hm.

Mi, 16.06.2021

Track



Meine zweite Tour bei Breckerfeld, und genau wie die erste im August 2020 wurde es auch diesmal eine Hitzeschlacht. Aber erneut eine äußerst lohnende!

Startpunkt ist der P&R-Parkplatz am Dahler Bahnhof. Kaum ist die Volme überquert, beginnt schon der erste Anstieg. Und der zieht sich über die nächsten dreieinhalb Kilometer hin.

Den höchsten Punkt der ganzen Tour erreicht man ungefähr dort, wo nach dem Wald das freie Feld und damit auch die tollen Weitblicke beginnen. Der vorübergehend asphaltierte Weg an Wiesen und Feldern entlang und durch das kleine Linscheid und Helbecke hindurch führt nun sanft wieder abwärts.

An Kalthausen vorbei setzt sich der Weg ins Tal fort. Der Einstieg zu einem schmalen Pfad, der direkt und steil hinunter zur L 701 führt, ist dabei aber nur schwer zu erkennen.

Bevor es auf der anderen Straßenseite wieder den Berg hinauf geht, macht man kurz Bekanntschaft mit der "Süßen Epscheid", einem kleinen Bach, der sich später mit der "Sauren Epscheid" vereinigt und so zum "Epscheider Bach" wird. Der namensgebende und dörflich geprägte Ortsteil von Breckerfeld wird am Ende der Steigung ebenfalls durchquert.

Hier gilt es, noch einmal die Panoramablicke zu genießen, denn schon bald wird der Weg erneut ins waldreiche Tal hinunter führen. Und hier traf ich dann auch auf die "Saure Epscheid", der man für eine Weile sogar wahlweise auf beiden Seiten folgen kann.

Über den 290 Meter hohen Samenberg ist schließlich noch ein weiterer und spürbarer Anstieg zu bewältigen. Auf der anderen Seite wartet dann aber ein idyllischer und schattiger Pfad, der entspannt wieder hinab führt und später parallel zum Buhrener Bach verläuft.

Die eindrucksvollste Begegnung wartet in Hagen-Priorei. Es ist die mehr als 1.000 Jahre alte Priorlinde, die ihr stolzes Alter der besonderen Bodenbeschaffenheit verdankt und bereits 1947 unter Naturschutz gestellt wurde. Inzwischen wird sie von einem Betonsockel gestützt, und Gurte entlasten ihre schweren Äste. Aber - sie blüht auch dieses Jahr wieder!

Von hier aus sind es dann noch zwei Kilometer an der Volme entlang bis nach Dahl zurück, wo sich diese eindrucksvolle16-km-Tour schließt. Die zunehmende Mittagshitze hatte sich zuletzt immer deutlicher bemerkbar gemacht, aber das Radler ist schon kalt gestellt :-)




Die Volme in Hagen-Dahl


Sofort beginnt der Aufstieg



Den Hemker Weg hinauf
















Ein kleiner Feldhase...

... von Angst keine Spur









Linscheid






Bei Kalthausen traf ich auf die Route einer früheren Wanderung.












Abstieg ins Tal


Die süße Epscheid











Auch dieser Geselle ließ sich nicht aus der Ruhe bringen.




Im idyllischen Breckerfeld-Epscheid





Breckerfeld










An der sauren Epscheid





Die saure Epscheid










Letzter großer Anstieg auf den Samenberg







Ein schöner Pfad zurück ins Tal

Der Buhrener Bach



















Hagen-Priorei




Die Priorlinde, stolze 1.000 Jahre alt!













Das letzte Wegstück nach Dahl zurück


Rückkehr nach Hagen-Dahl



Die Volme in Dahl