Freitag, 23. April 2021

Linnefe, Dhünn und Eifgenbach: Die "Bergische Drei-Flüsse-Tour"

 



18,4 km / 165 Hm.

Fr, 23.04.2021

Track



Als Ergänzung zu meiner Wanderung durch das nördliche Eifgenbachtal am 01.06.2020 stand heute die südliche Anschluss-Tour auf dem Programm: Eine Runde zwischen Altenberg und Dabringhausen. Auf der nicht nur besagter Eifgenbach, sondern auch die Dhünn und vor allem die wild-romantische Linnefe eine tolle Kulisse abgeben und zusammen ein großartiges Fluss-Ensemble bilden. 

Während an Dhünn und Linnefe entlang die Höhenmeter noch keine erwähnenswerte Rolle spielen, kommen sie kurz vor Dabringhausen dann mit doppelter Wucht. Hat man kurz darauf aber erst mal den einzig unschönen Kilometer neben der L 101 hinter sich, geht es auch schon wieder hinab in Richtung "Rausmühle", die damals mein südlichster Punkt und nun die nördlichste Stelle meiner Wanderung bildete.

Von hier aus bleibt das Plätschern des Eifgen, wie der Fluss in seiner Kurzform heißt, ein ständiger Begleiter. Es geht nun wieder überwiegend bergab, und kurz vor Altenberg führt der Pfad durch wahrhaft märchenhaft wirkende Wälder.

Kurz nachdem der Eifgen in die Dhünn mündet, endet diese sehr schöne und empfehlenswerte Runde wieder am Wanderparkplatz "Schöllerhof" (Schöllerhof 1, 51519 Odenthal).






Schöllerhof in der Nähe des Altenberger Doms





Als erstes gelangt man an die Dhünn
































"Maria in der Aue"

Wann endlich wieder???













Nun geht es entlang der Linnefe




















Plötzliche steile Anstiege







In Dabringhausen















Der Eifgenbach am nördlichsten Punkt der Tour



An der "Rausmühle"











Meist bleibt der Eifgenbach in Sichtweite
























"Markusmühle"













Alte Schleuse bei Burscheid















































Die Dhünn kurz vor Altenberg